Archive for Februar, 2016

Welcher Payment-Anbieter ist der Richtige

Written by Janina on . Posted in Allgemein

Wer erfolgreich einen Webshop betreiben will, der kommt inzwischen an den sogenannten Payment-Anbietern nicht mehr vorbei. Denn ein eigener eigener Onlineshop benötigt auch verschiedene Zahlungsoptionen. Insbesondere bei kleinen Internetshops sind Payment-Anbieter unentbehrlich, da sie oft keinen Rechnungs-Kauf zur Verfügung stellen können. Außerdem muss dabei logischerweise auch beachtet werden, welche Zahlungsarten für welches Produktsortiment angemessen ist. Somit sollte ein eigener Onlineshop, bezüglich der Zielgruppe, zuerst gründlich analysiert werden. Dazu gehört zum Beispiel die Frage wie kaufaffin ist die Kundenkreis? Welche Altersgruppe deckt die Zielgruppe ab? Ein eigener Onlineshop muss ebenfalls wissen, zu welcher Einkommensart die Zielgruppe zählt und welche Zahlungsarten von ihr bevorzugt werden? Wer die Zahlungsarten in seinem Onlineshop ausbauen möchte, der muss sich natürlich zunächst Gedanken darüber machen, welchen Payment-Anbieter er verwenden möchte.

Die nachfolgende Aufzählung der populärsten Payment-Anbieter kann die Suche ein bisschen vereinfachen.

Giropay

Ein eigener Onlineshop inklusive der Zahlungsart Giropay hat eine Menge Vorzüge. Hierbei zahlt der Kunde über sein Bankkonto. Zuerst wird die Bankleitzahl der entsprechenden Kreditanstalt eingegeben und im kommenden Schritt wird der Käufer zum Online-Banking weitergeleitet. Wenn die Abwicklung mit Erfolg erledigt wurde, erhält der Shop-Besitzer gleich eine Meldung über den Zahlungseingang. Vorteilhaft ist hierbei auch, dass die Wartezeit zwischen Geldüberweisung und dem Empfangen des Geldes wegfällt, so dass die Artikel noch schneller verschickt werden kann. Die Konditionen für den Shopbetreiber, werden üblicherweise allerdings ganz individuell festgelegt.

Vorzüge für den Käufer: Dabei ist keine Registrierung erforderlich und es fallen keine Gebühren an. Die Zahlungsabwicklung ist darüber hinaus sehr schnell und bequem. Ihr eigener Onlineshop würde daher durch diese Möglichkeit profitieren.

PayPal

In Deutschland gibt es zwei verschiedene Varianten an Paypal-Konten. Zum einen das PayPal-Privatkonto sowie zum anderen das PayPal-Geschäftskonto. Anwender können auf diese Weise via Lastschrift, Web-Überweisung, Kreditkarte oder über das PayPal-Guthaben zahlen. Für Kunden ist diese Zahlungsart überaus hilfreich, da sie die Wahl haben das PayPal-Konto mit unterschiedlichen Zahlungsarten zu verbinden. Wenn ein Kunde mit PayPal bezahlt, dann erhält der Internetshop-Betreiber direkt über den „Bezahlt-Button“ Bescheid. Was selbstverständlich auch entscheidend ist, ist der Käuferschutz von PayPal. Dieser greift ein, falls es zu Schwierigkeiten kommt und sichert sowohl Käufer, als auch Händler ab. Ein eigener Onlineshop sollte mehrere Zahlungsarten anbieten.

Moneybookers

Dieser Anbieter ist vergleichbar mit wie PayPal. Auch hier besitzt der Kunde ein eigenes Konto, welches er aufladen kann und worüber er an andere Moneybookers-Kunden Geld übermitteln kann. Die Zahlungen sind dabei auch via Lastschrift oder Kreditkarte möglich. Moneybookers zählt zu den stärksten Payment-Anbietern und ist relativ bekannt.